🤓 Wir haben eine neue Erfolgsstory mit VISATRONIC

Lösungen

Produkt

Ressourcen

Unternehmen

🤓 Wir haben eine neue Erfolgsstory mit VISATRONIC

🤓 Wir haben eine neue Erfolgsstory mit VISATRONIC

Erkunden Sie Ihren Fall anhand unserer Use-Cases

Luminovo bietet Lösungen für verschiedene Szenarien Ihrer täglichen Arbeit entlang der Elektronik-Lieferkette. Im Folgenden finden Sie eine Liste unserer häufigsten Anwendungsfälle.

Unstrukturierte, verteilte Daten aufräumen
Risiken von Baugruppen überwachen
Transparenz in der Lieferkette gewinnen
Kontrolle der Produktkosten erlangen
Beschaffung von Leiterplatten optimieren
Zusammenarbeit entlang der Lieferkette stärken

Unstrukturierte, verteilte Daten aufräumen

Stammdaten aufräumen

Bauteilbibliothek verwalten

Datenschätze entdecken

Über verschiedene Systeme wie ERP, PLM und ECAD verteilte Informationen sorgen für Probleme, da so leicht Duplikate und veraltete Daten entstehen. Verknüpfungen zwischen Datenpunkten bleiben oft unbemerkt, was zu Ineffizienzen führt. Dasselbe Teil in verschiedenen Baugruppen kann unterschiedliche interne Nummern haben, wodurch versteckte und verpasste Bündelungsmöglichkeiten und letztlich zusätzliche Kosten bei der Beschaffung entstehen können. Preise, die bei verschiedenen Händlern ausgehandelt und nicht ordnungsgemäß über IPNs miteinander verknüpft werden, können dazu führen, dass die teurere statt der günstigeren Option für ein Projekt verwendet wird.

Über Systeme verteilte interne Nummern erzeugen Duplikate

Unser Tool synchronisiert Daten aus ERP- und anderen Systemen und sorgt so für Genauigkeit. Durch einen einmaligen Aufwand werden alle MPNs und IPNs in unserer Teilebibliothek abgeglichen, wodurch Duplikate vermieden und eine effiziente Bündelung ermöglicht wird. Regelmäßige Synchronisationen mit dem ERP- oder PLM- System halten die IPNs auf dem neuesten Stand und bieten Echtzeiteinblicke in die Komponentennutzung. Dies hilft nicht nur dabei, mit der Veralterung von Komponenten umzugehen, sondern ermöglicht auch intelligentere Einkaufsentscheidungen, da der tatsächliche Bedarf ermittelt und Verhandlungen mit Lieferanten über bessere Preise erleichtert werden.

MPN-basierte Teilebibliothek verbindet Systeme

Unstrukturierte, verteilte Daten aufräumen

Stammdaten aufräumen

Bauteilbibliothek verwalten

Datenschätze entdecken

Über Systeme verteilte interne Nummern erzeugen Duplikate

Über verschiedene Systeme wie ERP, PLM und ECAD verteilte Informationen sorgen für Probleme, da so leicht Duplikate und veraltete Daten entstehen. Verknüpfungen zwischen Datenpunkten bleiben oft unbemerkt, was zu Ineffizienzen führt. Dasselbe Teil in verschiedenen Baugruppen kann unterschiedliche interne Nummern haben, wodurch versteckte und verpasste Bündelungsmöglichkeiten und letztlich zusätzliche Kosten bei der Beschaffung entstehen können. Preise, die bei verschiedenen Händlern ausgehandelt und nicht ordnungsgemäß über IPNs miteinander verknüpft werden, können dazu führen, dass die teurere statt der günstigeren Option für ein Projekt verwendet wird.

MPN-basierte Teilebibliothek verbindet Systeme

Unser Tool synchronisiert Daten aus ERP- und anderen Systemen und sorgt so für Genauigkeit. Durch einen einmaligen Aufwand werden alle MPNs und IPNs in unserer Teilebibliothek abgeglichen, wodurch Duplikate vermieden und eine effiziente Bündelung ermöglicht wird. Regelmäßige Synchronisationen mit dem ERP- oder PLM- System halten die IPNs auf dem neuesten Stand und bieten Echtzeiteinblicke in die Komponentennutzung. Dies hilft nicht nur dabei, mit der Veralterung von Komponenten umzugehen, sondern ermöglicht auch intelligentere Einkaufsentscheidungen, da der tatsächliche Bedarf ermittelt und Verhandlungen mit Lieferanten über bessere Preise erleichtert werden.

Risiken von Baugruppen überwachen

Produkt-Compliance prüfen

Second-Sources identifizieren

Bauteilverfügbarkeiten beobachten

Bauteillebenszyklen vorhersehen

Unüberschaubare Komponentenrisiken verursachen Iterationen

Elektronische Baugruppen bringen eine Reihe von Herausforderungen mit sich, wie z. B. Risiken mit Compliance, dem Lebenszyklus und der Lieferkette. Risiken mit der Einhaltung von Vorschriften wie RoHS und REACH müssen besonders während der Produktentwicklung sorgfältig berücksichtigt werden, um kostspielige Re-Designs zu vermeiden, aber auch im Laufe der Zeit, da sich Vorschriften ändern können. Die Lebenszyklen der Komponenten bedeuten aktuell oft Planungsunbeständigkeit, da Komponenten unerwartet abgekündigt werden können, was zu Re-Designs und höheren Kosten führen kann. Die Lieferkette ist besonders anfällig für schnelle Veränderungen, die sich meist in Form von schwierigen Beschaffungen oder langen Lieferzeiten bemerkbar machen und ständige Aufmerksamkeit erfordern.

Rechtzeitig handeln mit immer aktuellen Informationen

Unsere Lösung basiert auf einer dynamischen Datenbank, mit der alle Fertigungsrisiken proaktiv erfasst werden können. Der End-of-Life-Zeitpunkt kann für jedes Teil vorhergesagt werden, wodurch potenzielle Herausforderungen frühzeitig erkannt werden können. Unsere Warnfunktion ermöglicht die sofortige Erfassung von Änderungen in der Baugruppe und versetzt Sie in die Lage, schneller als der Marktdurchschnitt zu reagieren. Marktverschiebungen bei Lieferzeiten, Lagerbeständen und Preisen werden sorgfältig überwacht und mit historischen Daten verglichen, um Bereiche zu ermitteln, die besondere Aufmerksamkeit erfordern. Wenn Alternativen benötigt werden, liefert unser System intelligente Empfehlungen und unterstützt Sie so in schwierigen Zeiten bei der Komponentenbeschaffung.

Transparenz in der Lieferkette gewinnen

Angebote für BOMs einholen

Lieferantenstamm verwalten

Neue Lieferanten entdecken

Suboptimale Beschaffungsentscheidungen durch zu wenige Lieferanten

Viele Unternehmen verlassen sich bei ihren PCBAs auf einen begrenzten Lieferantenstamm, was zu suboptimalen Entscheidungen führen kann. Informationen von mehreren Lieferanten zu sammeln bedeutet einen erheblichen zeitlichen und wirtschaftlichen Aufwand, so dass sich Unternehmen mit einem eingeschränkten Einblick in den Markt zufrieden geben. Dies birgt ernsthafte Risiken, insbesondere wenn Teile knapp werden, die Preise in die Höhe schießen und bestehende Lieferanten Schwierigkeiten haben, die Nachfrage zu decken. Die manuelle Suche nach neuen Lieferanten oder die Inanspruchnahme von Brokern wird zu einem mühsamen und kostspieligen Prozess.

Automatisch verfügbare Lieferantenvielfalt ermöglicht wettbewerbsfähige Angebote

Unsere Software bietet einen völlig neuen Ansatz für die Lieferantenvielfalt. Greifen Sie auf Echtzeitinformationen zu Listenpreisen, Vertragspreisen, Lieferzeiten und Lagerbeständen aus einem riesigen Netzwerk von über 1000 Lieferanten zu, das von Leiterplattenherstellern bis hin zu Distributoren reicht. Übernehmen Sie die Kontrolle mit individuellen Angebotsanfragen, um noch wettbewerbsfähigere Preiskonditionen von ausgewählten Lieferanten zu erhalten. Mit unserem Tool können Benutzer ihre Lieferanten effizient verwalten, wichtige Einblicke in die Lieferkette aus anerkannten Quellen gewinnen und neue Lieferanten einfach bewerten und in ihre Datenbank integrieren, um optimale Flexibilität und Marktresistenz zu gewährleisten.

Kontrolle der Produktkosten erlangen

Soll-Kosten ermitteln

PCBA-Kostentreiber identifizieren

Fertigungskosten berechnen

Materialkosten berechnen

Nichtbeachtung von Kosten in der Planungsphase führt zu Beschaffungsschwierigkeiten

In der Entwicklung und Beschaffung kennt man die Kosten für ein neues Produkt meist erst nach der Fertigstellung des Entwurfs und dem Datenaustausch mit den Zulieferern. Diese Ungewissheit verhindert eine frühzeitige Kostenoptimierung sowohl beim Einsatz externer Fertigungsdienste als auch im Fall von eigenen Fertigungsbetrieben. Änderungen nach den ersten Preisangaben führen zu Verzögerungen und erhöhtem Aufwand. Material- und Fertigungskosten müssen den Zielvorgaben entsprechen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wenn die Entwicklung die Projektkosten also nicht von Anfang an überschauen kann, wird der Beschaffung später die Einhaltung des Budgets deutlich erschwert erschwert. Außerdem bleiben potenzielle Einsparungen oft ungenutzt, da der Einkauf zu wenig Transparenz über die Konkurrenzfähigkeit ausgehandelter Preise besitzt.

Sofortige Kostenindikationen ermöglichen vorausschauendes Designen

Mit unserer Software können Hardwareentwicklung, Kostenplanung, Produktmanagement und Beschaffung schnell und präzise die Kosten für PCBAs ermitteln. Durch einfaches Hochladen von Stücklisten und Leiterplattendesigns erhalten die Benutzer sofortige Angaben zu den Materialkosten und können ihre Kosten für die interne Fertigung berechnen oder Kosten für die Fremdvergabe schätzen. Die Identifizierung der wichtigsten Kostentreiber ermöglicht gezielte Anstrengungen zur weiteren Kostensenkung. Diese Transparenz unterstützt Produkt- und Konstruktionsentscheidungen bei der Auswahl von Bauteilen und Fertigungseinstellungen, während die Beschaffung den nötigen Einblick erhält, um potenzielle Einsparungen zu erkennen und erfolgreiche datengestützte Verhandlungen zu führen.

Beschaffung von Leiterplatten optimieren

Angebote für Leiterplatten einholen

PCB-Designverstöße prüfen

Eigene PCB-API bereitstellen

Unzugängliche Informationen über Herstellbarkeit und Kosten führen zu Designverstößen

Leiterplattendesigns werden in der Regel umfassenden technischen und funktionalen Optimierung unterzogen, während Herstellbarkeits- und Kostenerwägungen aufgrund von begrenztem Zugang zu Preis- und Herstellbarkeitsinformationen oft in den Hintergrund treten. Designverstöße werden häufig erst nach der Fertigstellung und Übermittlung an EMS-Unternehmen oder PCB-Lieferanten festgestellt. Die Behebung dieser Verstöße in diesem Stadium ist jedoch umständlich und führt zu Verzögerungen bei der Produkteinführung. Alternativ kann die Umgehung von Verstößen zu höheren Montagekosten führen, oder die Suche nach einem neuen PCB-Lieferanten, der die Designanforderungen erfüllt, erfordert zusätzliche Zeit und Ressourcen. Insgesamt wird der Angebotserstellungsprozess für alle Beteiligten langwierig und mühsam.

Integrierte Leiterplattenlieferanten bieten sofortige Designtests an

Wir integrieren mehrere Leiterplattenhersteller in unsere Software, wobei jeder seine Fertigungsanforderungen in unserem Tool detailliert angibt. In Luminovo hochgeladene Designs können daher leicht auf ihre Herstellbarkeit bezüglich auf diese Anforderungen getestet werden, was eine schnelle Identifizierung von Designverstößen ermöglicht. Auf diese Weise können Benutzer leicht Leiterplattenhersteller ausfindig machen, die ihr Design unterstützen, oder notwendige Designänderungen identifizieren, um sie mit bestimmten Herstellern abzustimmen. Darüber hinaus ermöglicht das Tool die sofortige Erstellung von Angeboten für Leiterplatten durch einfaches Hochladen des Designs oder die Einleitung eines manuellen Angebotsprozesses, wodurch der gesamte Prozess der Zusammenarbeit entlang der Lieferkette effizienter wird.

Zusammenarbeit entlang der Lieferkette stärken

Kundenprojekte gemeinsam bearbeiten

Eigenen PCB(A)-Webshop betreiben

Die über Systeme verteilte Kommunikation ist langsam und fehleranfällig

Die Zusammenarbeit in der gesamten Elektronik-Lieferkette wird durch eine langsame und fehleranfällige Kommunikation basierend auf traditionellen Methoden wie E-Mail, Excel und Telefonaten erschwert. Die Initiierung neuer Projekte erfordert eine Hin- und Her-Kommunikation innerhalb und zwischen den verschiedenen Unternehmen in der Lieferkette, die durch Datensilos verlängert wird und zu Projektverzögerungen führt. Während eines Projekts wird die Kommunikation notwendiger Design- oder Stücklistenänderungen beeinträchtigt, insbesondere wenn Teile nicht mehr verfügbar sind. Die Zusammenarbeit in der Lieferkette mit Distributoren, Partnern, Lieferanten und Leiterplattenherstellern ist in allen Phasen des Produktlebenszyklus fragmentiert und umständlich.

Das Luminovo-Portal vereint alle Daten und Stakeholder

Luminovo bietet eine Lösung, die die Beteiligten in der gesamten Lieferkette vereint und die gemeinsame Zusammenarbeit von Designern und EMS-Anbietern bis hin zu Lieferanten fördert. Innerhalb des Tools können Dashboards für einzelne Stücklisten intern und extern gemeinsam genutzt werden, sodass die Beteiligten in Echtzeit Einblicke in Produktrisiken wie Verfügbarkeit, Compliance und Lebenszyklus erhalten. Die Kommentarfunktion erleichtert die nahtlose Kommunikation bei der Auswahl von Bauteilen, Genehmigung von Alternativen und anderen relevanten Themen. Für noch umfassendere Unterstützung erweitert das Luminovo-Portal die Zusammenarbeit auf die Einladung von Kunden oder Lieferanten ins Portal, die Initiierung von Angebotsprozessen, die Lösung von Blockaden und die Optimierung von Stücklisten- und Fertigungsprozessen.

Interesse? Sprechen Sie mit uns.

Stellen Sie uns Ihre Fragen während einer persönlichen Live-Demo der Software.
Oder sehen Sie sich vorher ein 5-minütiges Video zu den wichtigsten Funktionen an.

Interesse? Sprechen Sie mit uns.

Stellen Sie uns Ihre Fragen während einer persönlichen Live-Demo der Software.
Oder sehen Sie sich vorher ein 5-minütiges Video zu den wichtigsten Funktionen an.

Interesse? Sprechen Sie mit uns.

Stellen Sie uns Ihre Fragen während einer persönlichen Live-Demo der Software.
Oder sehen Sie sich vorher ein 5-minütiges Video zu den wichtigsten Funktionen an.